Dakar 2010: Vorschau Etappe 5

6. Januar 2010

Morgen geht es weiter mit viel Sand und schwieriger Navigation. Giniel de Villiers und Dirk von Zitzewitz haben sich heute von Startposition 32 auf Platz 5 vorgekämpft und dabei viel Staub geschluckt. Ab morgen geht es darum, die Teamkollegen zu unterstützen und den Sieg von Volkswagen Motorsport im starken Konkurrenzumfeld zu sichern.

Carlos Sainz / Lucas Cruz, Nasser Al-Attiyah / Timo Gottschalk und Mark Miller / Ralph Pitchford haben alle noch gute Chancen auf den Gesamtsieg. Mit einer Vorentscheidung wird frühestens an den Tagen rund um den Ruhetag gerechnet. Die nächsten Tage werden also besonders spannend. Es geht in der Atacama-Wüste sehr weit in den Norden, fast an die Grenze zu Peru. Das ist auch für die Teilnehmer der Dakar 2009 absolutes Neuland.

Tag eins eines äußerst harten Wüsten-Viererpacks beginnt mit einer 483 Kilometer langen Wertungsprüfung – der zweitlängsten der ersten “Dakar”-Woche. Piloten und Techniker sollten sich auf viele sandige Passagen mit Dünenüberquerungen in großen Höhenlagen einstellen. Doch die Atacama-Wüste bietet auch Schotter- und Geröllpassagen als Herausforderungen für Fahrer und Beifahrer.

[nggallery id=31]

Weitere News