Favoriten Dakar 2008

3. Januar 2008

kris-nissen.jpgVolkswagen Motorsport hat für die Dakar 2008 nur ein Ziel: den Gesamtsieg. Dieses Ziel wird in einem, wie die letzten Jahre gezeigt haben, sehr gut zusammen arbeitenden Team konsequent verfolgt. Im letzten Jahr hat Volkswagen 10 von 14 Etappen gewonnen und das Feld lange Zeit angeführt. Für den Gesamtsieg war ein bisschen zu viel Pech oder ein bisschen zu wenig Glück im Spiel.

Volkswagen-Motorsport-Direktor Kris Nissen antwortet auf die Frage: Wer ist innerhalb des Teams Ihr Favorit auf den Sieg?

Kris Nissen: “Ich glaube, Dieter Depping kann einen guten Job machen und die Rallye unter den Top sechs abschließen. Da er und sein Copilot Timo Gottschalk allerdings ihre erste ‚Dakar‘ am Steuer eines Race Touareg bestreiten, zählen sie nicht zu den Sieg-Kandidaten. Unsere übrigen drei Fahrer- und Beifahrer-Paarungen haben dagegen durchweg gute Sieg-Chancen. Mit Carlos Sainz und Michel Périn haben wir ein sehr starkes Duo. Carlos hat nach seiner erfolgreichen Karriere im klassischen Rallyesport nicht nur das Fahren auf Sand gelernt, sondern mit dem Weltcup-Titelgewinn sein Können und seinen Ehrgeiz untermauert. Mit Michel Périn hat er den erfolgreichsten Marathon-Copiloten an seiner Seite. Giniel de Villiers und Dirk von Zitzewitz stehen Sainz/Périn in nichts nach. Dirk ist sehr konzentriert, ruhig – er findet überall seinen Weg. Giniel, ein ehemaliger Tourenwagen-Pilot, gilt als starker Allrounder, er ist auf allen Strecken schnell. Mark Miller bestreitet seine dritte ‚Dakar‘ für Volkswagen, er fuhr mit Ralph Pitchford 2007 auf den vierten Gesamtrang – beide können auch 2008 ganz weit vorne landen.”

Das komplette Interview auf volkswagen-motorsport.com Hier wird während der Dakar neben viele Informationen zur Rallye das so genannte “IriTrack”-System kostenfrei zur Verfügung stehen. Das Satelliten gestützte Ortungs-System stellt die Positionen der Volkswagen Race Touareg während der Etappen jederzeit in Echtzeit dar und gibt außerdem Auskunft über Start-, Zwischen- und Gesamtzeiten. Iritrack ist seit Jahren das System zur Live-Verfolgung der Rallye Dakar. Los geht es mit der ersten Etappe am 5. Januar.

Weitere News