Dakar-Podcast: 12. Etappe

15. Januar 2009

Giniel de Villiers und Dirk von Zitzewitz haben die heutige Etappe mit einem sensationellen Vorsprung von über 16 Minuten vor den Teamkollegen Mark Miller und Ralph Pitchford gewonnen.

Podcast Dirk von Zitzewitz

Es war heute eine unheimlich harte Etappe. Für Dirk hat sich aber das gute Training mit seinem Personal Trainer Silvio Philipsen ausgezahlt. Er spürt noch keine Erschöpfung von den Strapazen der Rallye Dakar 2009.

Schwierig war heute der sehr weiche Sand, in dem man sich laut Dirk fühlte als komme man garnicht voran. Die Dünen waren riesig, dass Dirk sich fragt, wie wohl die vielen Amateure mit den seriennahen Fahrzeugen da hoch kommen sollen. Es wird heute wieder sehr lange dauern bis alle im Ziel sind. Dadurch könnte es sein, dass die morgige Etappe wieder gekürzt wird.

downloadimg36

Zum weichen Sand kamen sehr harte, steinige Pisten, auf denen die Fahrer ordentlich durchgeschüttelt wurden. Dirk war heute wieder einmal mehr beeindruckt, wo der Race Touareg überall langfährt. Zwischendurch musste Dirk heute aussteigen, vorlaufen und Giniel den Weg weisen.

Im Roadbook waren heute wenige Informationen. Die Navigation war extrem schwierig. Dirk hat sich somit heute für seinen groben Fehler auf der 9. Etappe rehabilitiert.

Morgen kommt eine typische WRC-Etappe auf Pisten ohne nennenswerte Offroad-Anteile. Das sollte für die Autos deutlich schonender sein. Auf der Etappe wird mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 90 km/h gerechnet. Das macht dann etwa 6 Stunden im Auto, was wieder sehr anstrengend wird. Vorausgesetzt, die Etappe wird nicht gekürzt.

Die lezten beiden Etappen werden Giniel und Dirk mit Mark Miller und Ralph Pitchford “sportlich ausfighten”. Alle vier sind gut miteinander befreundet. Der eigentliche Traum war es natürlich auf den Plätzen 1 bis 3 in Buenos Aires einzufahren. Schade ist es natürlich für alle, dass Carlos Sainz und Michel Périn heute das Pech mit dem Unfall hatten.

Dirk bittet um alle verfügbaren Daumen, damit es die beiden letzten Tage so gut weiterläuft wie heute.

Weitere News