8. Etappe Rallye Dakar 2006

7. Januar 2006

Heute kommt vor dem Ruhetag in Nouackchott noch einmal eine lange Etappe von 508 km. “Today, there won’t be too much navigation, less dune crossings but spectacular sceneries.” Also zwar eine lange Wertungsprüfung aber mit einfacherer Navigation und weniger Dünen, dafür aber abwechslungsreicher Landschaft. Eurosport.de schreibt: “Heute kann man wieder auf’s Tempo drücken.”

Gestern wurde in Atar davon gesprochen, dass die heutige Etappe abgesagt wird, weil gestern abend so wenig Autos im Etappenziel angekommen sind. Das ist jetzt nicht der Fall, aber der Start wurde um eine Stunde nach hinten verschoben. Das erste Auto startet um 10:45 Uhr mitteleuropäischer Zeit.

Mark Miller und Dirk von Zitzewitz sind trotz des Unfalls gestern noch gut im Rennen.

Platz 9 in der Gesamtwertung:
9 309 MILLER (USA)
VON ZITZEWITZ (ALL) VOLKSWAGEN 24:48:06 02:15:25

Robby Gordon und Darren Skilton sind gestern nicht im Ziel angekommen und jetzt auf Platz 60 der Gesamtwertung. Es besteht Kontakt via Sat-Phone. Aktuelle News gibt es in Robbys Weblog

Update: Die beiden hatten übrigens keinen Unfall, das Problem ist: “it is for a broken radiator and clutch problem” (was immer das auch ist … 😉 )

Weitere News