13. Etappe der Rallye Dakar

13. Januar 2006

dakar.com: “The Dakar can have mountain stages. Even if there is no need for oxygen masks, the rally will reach its high point on this special, verging on 1,000 m in some passes. As with the previous day, the tracks will be narrow, and dust will make overtaking very difficult.”

Heute geht es in die Berge auf bis zu 1000 Meter mit einer 348 km Wertungsetappe nach Tambacounda in Senegal.

Wieder werden die Tracks eng und staubig. Das macht das Überholen schwer. Es ist der zweite Teil der Marathonetappe. In der letzten Nacht war nur Service innerhalb der Teams möglich.

Der aktuelle Gesamtstand hat sich durch das Problem von Peterhansel geändert:

1 302 ALPHAND (FRA)
PICARD (FRA) MITSUBISHI 46:25:52 00:00:00
2 305 DE VILLIERS (AFS)
THORNER (SUE) VOLKSWAGEN 46:46:23 00:20:31
3 304 ROMA (ESP)
MAGNE (FRA) MITSUBISHI 47:46:38 01:20:46
4 300 PETERHANSEL (FRA)
COTTRET (FRA) MITSUBISHI 49:16:57 02:51:05
5 309 MILLER (USA)
VON ZITZEWITZ (ALL) VOLKSWAGEN 49:25:45 02:59:53

Es bleibt zum Ende der Rallye Dakar 2006 weiter spannend.

Weitere News