Dakar Lissabon

28. Dezember 2006

Ab dem 3. Januar 2007 ist das komplette Team von Volkswagen Motorsport in Lissabon. Der offizielle Teil der Rallye Dakar beginnt mit der technischen Abnahme der Fahrzeuge. Zum Volkswagen Tross für die Rallye Dakar zählen neben den 4 Race Touareg und 3 in der Wertung fahrenden MAN Race Trucks auch ein TV-Truck sowie neun Service Touareg, drei Volkswagen Transporter T5 und drei Presse-Touareg. Dazu sieben Service- und Equipment-Trucks.

Service und Race Touareg

Die T5-Busse sowie die Touareg der Modellvariante V6 TDI (auf dem Foto link), die serienmäßig bestens für den Wüstenmarathon geeignet sind und mit zusätzlichen Sicherheitseinrichtungen dem “Dakar”-Reglement angepasst wurden, dienen zum Transport der Mannschaft. Denn fast alle 78 Teammitglieder absolvieren die komplette Rallye-Route auf vier Rädern. Die Logistik ist bei der Rallye Dakar eine besondere Herausforderung. “Das Reglement verbietet auch, Ersatzteile oder Personal während der Rallye nachzuliefern”, erläutert Volkswagen Motorsport-Direktor Kris Nissen. Es muss also alles haargenau geplant sein. Hier wird deutlich, wie wichtig Erfahrung bei einer Dakar-Teilnahme ist.

Noch ein paar Zahlen zur Logistik:

  • 25 Tonnen Ersatzteile und Ausrüstung werden auf den Trucks des Volkswagen Teams transportiert, darunter 400 vormontierte Räder bestehend aus BBS-Felgen und BFGoodrich-Reifen
  • 50 m² Verbandsmaterial, 1.000 Malaria-Tabletten, 1.000 Schmerztabletten und 150 Fläschchen Augentropfen gehören zur Ausrüstung der Teamärzte
  • 1.560 T-Shirts werden von der Mannschaft während der Rallye benötigt
  • 2.000 Fertigsuppen stehen als Snacks für das Team bereit. Frühstück und Abendessen gibt es im Biwak des Veranstalters
  • 44.000 Liter Diesel werden von BP/Aral für die Race Touareg und die Race-Trucks des Volkswagen Teams bereit gestellt
  • Weitere News