Dakar 2006: Rückblick

16. Januar 2006

Hier noch der Rückblick zur Dakar 2006 von Mark Miller und Dirk von Zitzewitz via Volkswagen Motorsport:

Mark und Dirk im Ziel der Dakar 2006Zweitbestes Volkswagen Team im Ziel sind der Amerikaner Mark Miller und sein deutscher Beifahrer Dirk von Zitzewitz. Miller, der erst seinen zweiten Einsatz für Volkswagen bestritt und zum dritten Mal bei der Rallye Dakar startete, überraschte viele etablierte Gegner mit seinem kalkuliert hohen Tempo. Drei Zeiten unter den besten drei Teams im Tagesergebnis, darunter eine auf die Sekunde mit Stéphane Peterhansel gleiche Zeit auf der zweitlängsten Etappe am achten Tag der Rallye, zeigten das Talent des aus Arizona stammenden Amerikaners. Zwei Überschläge auf der siebten Etappe verhinderten, dass das amerikanisch-deutsche Duo im Endergebnis noch besser abgeschnitten hat.

#309 – Mark Miller (USA)
“Ich bin von meinem ersten ‚Dakar’-Einsatz im Team von Volkswagen Motorsport absolut begeistert. Die gesamte Mannschaft ist sehr professionell und engagiert. Der Race Touareg 2 ist schon jetzt ein Auto, mit dem man gewinnen kann. Auch die Zusammenarbeit mit Dirk hat richtig viel Spaß gemacht.”

#309 – Dirk von Zitzewitz (D)
“Es war eine schwere ‚Dakar’, vor allem die letzten drei Etappen waren sehr belastend für das Material. Durch die neuen Navigationsregeln war auch meine Arbeit als Beifahrer komplizierter als im vergangenen Jahr. Erschwert wurde sie durch nicht ganz optimale Roadbooks. Mark und ich haben hier viel gelernt. Wir würden am liebsten sofort zur nächsten Dakar aufbrechen.”

Das glaube ich ihm aufs Wort. Aber vorher kommt Dirk morgen erstmal aus Dakar zurück. Ich hoffe, dass er ein paar Fotos für die Dakar Galerie mitbringt.

Weitere News