Auswertung 5. Etappe Rallye Dakar

4. Januar 2006

Der erste Baustein der Auswertung dieser für Mark Miller und Dirk von Zitzewitz hervorragenden Etappe ist das offizielle Statement von Mark Miller via Volkswagen Motorsport:
5. ETappe Mark Miller und Dirk von Zitzewitz#309 – Mark Miller (USA), 2. Platz Tages- / 4. Platz Gesamt-Wertung
“Ich halte mich konsequent an meine Taktik und fahre nur rund 90 Prozent. Heute hat alles gepasst und das Roadbook war sehr präzise. Über Platz zwei im Tagesergebnis und Rang vier in der Gesamtwertung freuen mein Copilot Dirk von Zitzewitz und ich uns sehr.”

Update: Hier ist das Audio Update eines gutgelaunten aber absolut nicht euphorischen Dirk von Zitzewitz

Der Originaltext für alle, die kein deutsch sprechen oder sich das File aufgrund einer langsamen Internetverbindung nicht herunterladen können: “Heute ist gut gelaufen, eigentlich wie die letzten Tage auch, nur, dass wir keinen Fehler gemacht haben. Wir sind ruhig und sauber durchgefahren. Wir haben im Staub gehangen, wie eigentlich alle heute, es war wahnsinnig staubig. Wir haben sehr viele Motorräder überholen müssen. Die Navigation klappte gut, das Roadbook war auch recht präzise und wir haben einfach versucht, unseren Stiefel zu fahren. Das hat (Anmerkung: mit einem zufriedenen Lachen) gut funktioniert, da kam gut was bei raus. DEr zweite Platz heute ist eine gute Ausgangslage für morgen.” Auf Nachfrage: “Nein, wir sind überrascht, wir hatten nicht vor, soweit nach vorne zu fahren, es hat sich so ergeben, aber traurig sind wir deswegen nicht.”

Es scheint also noch einiges drin zu sein für Mark Miller und Dirk von Zitzewitz. Bis zum Ende der Rallye Dakar 2006 bleiben noch ein paar tausend Kilometer. Seien wir weiter gespannt.

Das Audio-File von Mark Miller vermute ich dann später wie immer an dieser Stelle. Wer übersetzt das?

Weitere News